Dorfobe 2018 – Bericht und Fotos

Gemeindeverwaltung

Dorfabend mit vielen Höhepunkten

Zum Auftakt des diesjährigen Dietler Dorfobe versammelten sich die geladenen Gäste aus dem Dorf zum traditionellen Einzug ins Schulhaus – allen voran, die Musikgesellschaft Grossdietwil Altbüron unter der neuen Leitung von Stefan Bitterlin.
Der Gemeindepräsident, Dietmar Frei, begrüsste die so zahlreich erschienenen Gäste und hiess alle Neuzuzüger herzlich in der Gemeinde willkommen. Als Willkommensgeschenk erhielten diese eine Grossdietwil-Logotasse gefüllt mit Schoggi. Weiter wurde Claudia Richli de Morales als neues Mitglied des Gemeindeverwaltungsteams vorgestellt.
Da im Dorfleben die Vereine eine zentrale Rolle spielen, richtete Gemeinderatsmitglied, Kathrin Ledermann, einen grossen Dank an jene, die zu deren Weiterbestehen beitragen und übergab die Parole an Sandra Fuchs, Präsidentin der Musikgesellschaft. Nach einem Rückblick auf deren Jahr, hebt der Schützenvereinspräsident Christian Graber ebenfalls die neuesten Ereignisse und grossen Erfolge seines Vereins hervor, gefolgt vom Männerchorpräsident Julius Eiholzer. Im Speziellen erwähnt und geehrt wurde der Turnverein für sein Engagement beim Sportfest 18, welches dank der guten Zusammenarbeit der Sportvereine aus der Region ein toller Erfolg wurde.
Nach einem Stimmungsvollen Auftritt des Männerchors ging es weiter mit diversen Ehrungen von Grossdietwiler Sportlerinnen und Sportlern. Darunter fanden sich top Leistungen, wie der erste Rang an einem internationalen Seilzieh-Turnier in Belgien, den sich Tobias Koller, Chiara und Louis Krauer und Christian Marti in der Kategorie U19 erzogen haben, sowie ein Vize-Schweizermeistertitel im Seilziehen der Damen, den sich Chiara Krauer und Sarah Müller mit ihrem Team erkämpften. Tim Wüthrich, der bereits die 8. Saison schwingt, erntete bei seinen 14 Teilnah-men an Schwingfesten in der letzten Saison ganze vier Zweige und einen Doppelzweig und somit einen verdienten Applaus der Gäste. In der Leichtathletik brillierte erneut Fabian Steffen, unter anderem mit der Silbermedaille im Stabhochsprung (Kat. U20) an der Schweizermeisterschaft 2017 in Lausanne, sowie mit einem stolzen 3. Rang an der Hallen-Schweizermeisterschaft in St. Gallen, wo er im Weitsprung sagenhafte 6,87 m schaffte. Auch die Schützen erzielten überragende Ergebnisse im Vergangenen Jahr. Dabei sticht vor allem die Gruppe „Mer esch glich“ heraus, mit ihrem kürzlich erkämpften Schweizermeistertitel.
Nach dem Fahnengruss, wurden alle Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger, sowie die frisch gebackenen Maturanden nach vorne gebeten, um ein kleines Präsent und einen Applaus entge-genzunehmen. Anschliessend sprach der Gemeindepräsident einige Worte und erläuterte den Stand der Dinge hinsichtlich des „Dorftreff Dietu“ mit einem ermutigenden Aufruf ans Dorf ihre Unterstützung für den Weiterbestand des Ladens zu zeigen.
Weiter wurde, anlässlich seiner Errungenschaften als Konstrukteur an der WorldSkills in Abu Dhabi, Roger Krauer geehrt. Unter den Musikern waren es die Mitglieder der Hinterländer Jugend Brass Band, die Lorbeeren ernteten mit einem sensationellen ersten Rang am Kantonalen Jugendmusik-fest in der Klasse Oberstufe und mit dem Schweizermeistertitel in der vierten Stärkeklasse am Brass Band Wettbewerb in Montreux – zum dritten Mal in Folge!
Für ihre Bemühungen in der Wasserversorgungskommission wurde Yvonne Koller Renggli, die ihr Amt nach 3 Jahren abgibt, gedankt. Auch Hannelore Unternährer wurde für ihren langjährigen Einsatz im Vorstand der Frauengemeinschaft und bei der Organisation der Seniorenferien ver-dankt. Sie und die Mitorganisatoren, Helena und Albert Häfliger geben diese Aufgabe nun weiter. Nach 40 Jahren im Dienst der Gemeinde, gibt Anna Roos ihre Stelle als Reinigungskraft ab, an sie geht ein grosses Dankeschön für ihren langjährigen, tatkräftigen Einsatz. Auch die OPK Mitglieder des Siedlungsleitbilds haben sich eine Ehrung verdient für ihren Aufwand hinsichtlich der Sied-lungsentwicklung. Zu guter Letzt wird Marie-Louise Arnet verabschiedet mit einem grossen Dank für ihre stets verlässliche Arbeit als Gemeindeschreiberin. Nun neigte sich mit den Schlussmelodien der MGGA ein weiterer, erfolgreicher Dorfabend dem Ende entgegen. Anregende Gespräche und Diskussionen wurden beim von der Schule liebevoll aufbereiteten Apéro weitergeführt.

Text: Rahel Alt; Fotos: Eugen Bader