Gewerbeapéro in der Sägerei Krähenbühl

Gemeindeverwaltung

Immer gegen Ende des Winters lädt der Gemeinderat Grossdietwil zum traditionellen Gewerbeapéro ein. Auch dieses Jahr sind dieser Einladung zahlreiche Gewerbler und Geweblerinnen sowie Landwirte aus der ganzen Gemeinde gefolgt.

Der Anlass fand in der Sägerei Krähenbühl in der Lisch statt. Kathrin Ledermann, Mitglied Gemeinderat, begrüsste alle Anwesenden herzlich. Anschliessend übergab sie das Wort an Urs Krähenbühl, Geschäftsleiter der Krähenbühl Holz GmbH, der sich in einigen Worten vorstellte. Er hat Sager gelernt, machte nach einigen Jahren Berufserfahrung einen Abstecher ins Büro und wurde dann von einer Sagerfamilie aus Grossdietwil angefragt, ob er nicht die hiesige Sägerei übernehmen wolle.

Urs Krähenbühl sagte zu und konnte mit einem grossen Auftrag eines Kunden, den er von einer früheren Arbeitsstelle kannte, seine Existenz beginnen. Heute, ungefähr 16 Jahre später, ist die Sägerei Krähenbühl erfolgreich im Geschäft und auch im Ausland konkurrenzfähig. Gemäss Urs Krähenbühl wird ein Grossteil der in Grossdietwil produzierten Waren ins Ausland exportiert. Es handelt sich dabei vor allem um die Schwellen, die unter den Zuggeleisen verbaut werden, die grösstenteils nach Deutschland und Tschechien ausgeliefert werden. Sämtliches Holz stamme aber aus der Schweiz, vorwiegend aus regionaler Forstwirtschaft.

Nach diesem kurzen Referat wurden die Maschinen in der Produktionshalle vorgeführt. Der beinahe rhythmische Ton erinnerte schon fast an Musik. Es war äusserst eindrücklich, den Mitarbeiten-den und den Maschinen bei der Arbeit zuzusehen, wie präzise das grosse Sägeblatt durch das Holz drang wie ein warmes Messer durch Butter und eine neuartige Maschine mit Vakuumtechnik die Bretter ganz automatisch nach Qualität und Dicke sortierte.

Anschliessend verlagerte sich die Gruppe in ein anderes Gebäude, wo Bretter geschnitten und auch gleich nach Grösse sortiert wurden. Die sich dort befindliche Maschine schaubte sogar die nicht brauchbaren Teile gleich aus.

Im Anschluss an diese hochinteressante Betriebsbesichtigung wurde der Apéro eröffnet. Es konnten feine Sandwiches der Metzgerei Spatz, Grossdietwil, sowie zum Dessert Torten und Kuchen, die vom Krähenbühl Holz-Team gebacken wurden, genossen werden. Während dieses Apéros in-formierte Gemeindepräsident Dietmar Frei über Themen, die den Gemeinderat aktuell stark be-schäftigen. Einerseits ist dies die Ortsplanungsrevision, andererseits die Suche nach neuen Gemeinderatsmitgliedern aufgrund zweier Rücktritte. Noch lange in den Abend hinein wurde angeregt diskutiert.

Der Gemeinderat Grossdietwil dankt Urs Krähenbühl und seinem Team herzlich, dass der Gewer-beapéro in seinem Betrieb stattfinden konnte und die Firma Essen und Getränke für den Apéro gesponsert hat. Es ist schön, wenn Betriebe wie die Sägerei Krähenbühl den Namen der Gemeinde Grossdietwil in die weite Welt hinaustragen.

Text und Fotos: Robin Marti